• Ihre neue 
    Heizungsanlage

    Unser Experten-Team
    schneidert Ihnen ein neues
    Heizungs-Konzept zusammen.

    3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg

Systemübersicht

Es gibt sehr viele verschiedene Heizungssysteme und Energieträger. Unsere Energie-Experten behalten den Überblick und beraten Sie individuell, welche Heizungsanlage am besten zu Ihnen, Ihrem Haus und Ihrem Energiebedarf passt.

Eine neue Heizungsanlage bedarf im Vorfeld ein durchdachtes Konzept. Unsere Energie-Experten helfen Ihnen dabei!

Finden Sie das Heizungssystem, das zu Ihnen passt

Die Auswahl an Heizungsanlagen steigt stetig an. Dementsprechend wird es immer schwieriger, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Soll man lieber auf die alte Methodik zurückgreifen und fossile Brennstoffvarianten wie Gas oder Öl verwenden oder auf regenerative Energiequellen umsteigen und dem Prinzip der Photovoltaik oder Solarthermie und dem modernen Energie-Manager SolvisMax folgen? Alternativ sind auch Heizungen mit Pellets oder Blockheizkraftwerke realisierbar. Vorher sollte man sich jedoch in Kenntnis davon setzen, wie eine Wärmepumpe oder ein BHKW funktionieren. Unsere Energie-Experten informieren Sie gerne über Ihre Optionen und entwickeln für Sie ein maßgeschneidertes Konzept der Stromversorgung.

Konzept des Brennwertkessels

Wärmeenergie entsteht durch die Verbrennung von Öl oder Gas. Der Sauerstoff aus der entstandenen Verbrennungsluft verknüpft sich ganz leicht mit dem im Brennstoff befindlichen Wasserstoff, woraus sich Wasserdampf bildet. Bei gewöhnlichen Heizungssystemen geht die Wärmeenergie über den Kamin schnell verloren, jedoch wird der im Wasserdampf vorkommende Wasserstoff bei innovativen Brennwertanlagen weiter genutzt. Hier findet eine Kühlung des Wasserdampfes statt, sodass wiederum Wasser entsteht (Kondensation). Bei diesem Vorgang entsteht die Heizungswärme.

Prinzip Brennwertkessel Graffiti Quadrat

Das Prinzip einer Pelletheizung

Die Pelletheizung zeigt eine ähnliche Funktionsweise wie ein Gas- oder Ölheizsystem auf. Während der Verbrennung der Holz-Pellets entsteht Wärme. Diese wird im Haus an die Heizungsanlage weitergeleitet. 

Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen werden bei der Verbrennung der Pellets kaum Emissionen ausgestoßen. Es wird allein derselbe Umfang an CO2 produziert, wie beim Wachstum eines Baumes während des Fotosynthesevorgangs benötigt wird.

 

Pelletheizung

Funktionsweise des Blockheizkraftwerkes

Die Idee von einem Blockheizkraftwerk (BHKW) ist es, eine Kraft-Wärme-Kopplung einzusetzen. Dementsprechend wird beim Dachs von Senertec nicht nur Wärme, sondern vor allem auch Strom produziert. Das Haus wird dann mit der erzeugten Wärme geheizt und der Strom lokal genutzt. Den Antrieb des Hochleistungs-Generators bildet ein effizienter Motor. Eine Brennstoffzelle bedient sich hingegen einer abgewandelten Form der Kraft-Wärme-Kopplung. Danach wird z.B. beim Dachs InnoGen aus Sauerstoff und Erdgas Strom und Wärme gebildet. Das Erdgas erfährt eine Umwandlung in Wasserstoff. Der entstandene Wasserstoff wird anschließend innerhalb der Brennstoffzelle in Protonen (positiv geladen) und Elektronen (negativ geladen) geteilt. Die freistehenden Elektronen verwandeln sich in verwendbaren Strom, wobei die Wärme zum Heizen des Hauses genutzt wird.

BHKW

So funktioniert die Wärmepumpe

Das Prinzip von Wärmepumpen ist folgendes: Es werden über einem dreiviertel an Außenwärme und Strom benötigt, um Wärme für den Haushalt zu erhalten. Es bedarf nur geringe Temperaturschübe, um die benötigte Energie zu erhalten. Die Kältemitteldampftemperatur weist einen hohen Grad an Druck auf, weshalb die produzierte Wärme der Heizung zugeführt werden kann. Die Wärmepumpen stoßen während ihrer Arbeit keine Emissionen aus und gelten dennoch als effizient. Es besteht eine große Auswahlmöglichkeit, wobei Sie sich für ein Modell der Luft-Wärmepumpe, Erdwärmepumpe oder Sole-Wasser-Wärmepumpe entscheiden können.

 

 

Wärmepumpe

Die Sonnenwärme auffangen

Sonnenkraft wird mit einer Photovoltaik für die Energiegewinnung verwendet, wohingegen Solarwärme, oder auch Solarthermie genannt, für den eigenen Verbrauch ausgeschöpft wird. Bei der Einrichtung sollte man bei der Solarthermie darauf achten, dass sie sich nach Süden ausrichtet und so eingestellt wird, dass keine Schatten auf sie fallen. Aber selbst wenn man die Systeme mit Abweichungen bis zu 30 Prozent in westliche oder östliche Richtungen lagert, sind sie dennoch hoch in ihrer Gewinnbringung. Die Photovoltaikvariante zeigt ihre höchste Leistungsfähigkeit in einer Ost-West-Stellung. Dementsprechend wird hier am frühen Morgen schon Sonnenkraft aufgefangen und bis zum späten Abend hin die Wärme der Sonne für die Stromerzeugung genutzt. Resultierend daraus fällt über den Mittagszeitraum einerseits der Energiegewinn vermindert aus, andererseits ist das stets noch ausreichend für den Eigenbedarf.

PV-Heizung
bad&heizung concept AG

In die Heizungsanlage wird die Solartechnik integriert. Mit unseren Energie-Experten erfahren Sie, wie das umgesetzt wird.

Das PV2Heat-System und seine Aufgaben

Im Durchschnitt ist die Stromerzeugung bei Photovoltaikanlagen höher als der Verbrauch. An dieser Stelle hilft PV2Heat von Solvis, denn dieser vollbringt die Umwandlung der Überschussenergie in Wärme. Daraufhin wird die erzeugte Wärme in die Heizungsanlage des Eigenheimes eingeführt und dem Heizen freigestellt. PV2Heat stellt eine Hydraulikeinheit mit einer eingebauten Regelungsfunktion dar, die einen wärmespeichernden Charakter besitzt. Der Anschluss wird ganz einfach am Pufferspeicher mit dem Heizungswasser vollzogen. Solvis' PV2Heat übernimmt mehrere Aufgaben, worunter die Leistungsmessung und -regelung fallen, die gelöst von Stromzähler und Wechselrichter arbeiten. Jederzeit kann der Pufferspeicher optional erweitert werden.

 

Kind vor Himmel
b&h concept ag

 

Solarenergie

Sonne empfindet jeder Mensch als etwas Schönes: Sie wärmt, hebt die Stimmung, und sie spendet uns noch weitere fünf Milliarden Jahre ihre Energie ohne schädliche Emissionen. Wir müssen sie nur nutzen.

Solarenergie

Prinzip Wärmepumpe

 

Wärmepumpe

Wärmepumpen zapfen Sonnenenergie an, die tief im Erdreich oder im Grundwasser gespeichert ist.  Eine Wärmepumpe gewinnt die Energie für die Heizung und Warmwasserbereitung zu 75 Prozent aus der Umwelt. 

Wärmepumpe

Wodke Kaminofen
Wodke

 

Heizen mit Holz

Beim Brennvorgang wird das Holz fast vollständig verbrannt, so dass kaum Rückstände und Emissionen entstehen. Zudem verbrennen Pellets und Scheitholz CO²-neutral, wie beim Verbrennen freigesetzt wird.

Holz

BHKW
Bad & Heizung

 

Ein Kraftwerk nur für Sie

Blockheizkraftwerke funktionieren nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Sie erzeugen sowohl Strom als auch Wärme.

Blockheizkraftwerk

Header Vaillant geoThermplus exklusiv
Vaillant

 

Öl- und Gasheizung

Bennwertgeräte sind bewährte Systeme mit maximaler Heizkraft, bei denen Qualität, Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit im Vordergrund stehen.

Brennwertheizung

Wohlige Wärme mit der Infrarot-Heizung von Wodtke
Wodtke

 

Heizkörper

Statt der Feuerstätte spenden heute moderne Heizkörper Wärme – und setzen visuelle Akzente durch ansprechende Designs.

Heizkörper

Sie möchten Ihre Heizung modernisieren?
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 74 61) 93 66-0

Heizungs-Anfrage

Simon Bodmer

blue – Das Magazin für
Bad, Heizung und Umbau

Die 9. Auflage unseres Wohn-Magazins „blue“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten zeigt „blue“ die besten Konzepte nachhaltige Bad-Gestaltung, effiziente Heizungssysteme und ganzheitliche Wohnraumsanierung.

Magazin anfordern

Blue Magazin 2019